1&1 Jobangebot
Für unseren Standort in Karlsruhe suchen wir ab sofort eine/n:

Softwareentwickler Java (m/w/d) - Bereich VoIP-Middleware

Kennziffer: KA-DClo-1810018

Das sind Ihre Aufgaben:

Innerhalb des Softwareentwicklungsteams VoIP Processes arbeiten Sie in einem agilen Umfeld an der Weiterentwicklung der Backend-Softwareprozesse zur Einrichtung und Verwaltung der VoIP-Telefonie sämtlicher 1&1 Kunden. Zu Ihren Aufgaben gehören:

  • Sie stimmen sich zu Anforderungen und Konzepten mit der Fachabteilung und unseren externen Partnern ab.
  • Sie sorgen für ein gutes Design der Softwarearchitektur und der technischen Prozesse auf Basis der fachlichen Anforderungen.
  • Sie steuern sich selbst bei der Teilnahme an der Entwicklungsarbeit innerhalb der agilen Prozesse im Team.
  • Sie wirken an strategischen Entscheidungen bzgl. Systemarchitektur und Technologiewahl mit.
  • Sie sorgen für die Implementierung, Qualitätssicherung, Fehleranalyse, Fehlerbehebung und Dokumentation von "Ihren" Software-Komponenten.

Das wünschen wir uns:

Wir suchen einen motivierten Softwareentwickler mit Interesse an der Umsetzung fachlicher Anforderungen auf Basis von Java Enterprise Applikationen innerhalb eines agil arbeitenden Teams. Für einen schnellen Start bringen Sie Folgendes mit:

  • Sie besitzen ein abgeschlossenes Informatik/Wirtschaftsinformatik-Studium oder eine vergleichbare berufliche Qualifikation mit mehreren Jahren Berufserfahrung und eine selbstständige, systematische und teamorientierte Arbeitsweise.
  • Sie haben umfassende Kenntnisse der Java-Softwareentwicklung mit Erfahrungen im Java Enterprise Stack (JEE, JMS, RMI, SOAP) und SQL, Kenntnisse in den gängigen Entwicklungstools (Eclipse, SVN/GIT, Maven, JUnit, JBoss/Wildfly) runden Ihre Fähigkeiten ab.
  • Wenn Sie Erfahrungen mit BPMN, MySQL, Hibernate und Linux sowie agiler Softwareentwicklung sammeln konnten, wäre das auf jeden Fall von Vorteil.
  • Sie können sich für eine schnelle und selbständige Einarbeitung in neue Themen und Technologien begeistern.

Ich möchte mich jetzt online bewerben
Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird die männliche Sprachform verwendet. Dies impliziert jedoch keine Benachteiligung anderer Geschlechter, sondern soll im Sinne der sprachlichen Vereinfachung als geschlechtsneutral zu verstehen sein.
[en]English Version