1&1 Jobangebot
Für unseren Standort in Karlsruhe suchen wir ab sofort eine/n:

Werkstudent (m/w/d) - Customer Research Analyst

Kennziffer: KA-ThRi-1810012

Das sind Ihre Aufgaben:

Für uns stehen der Kunde und seine Zufriedenheit im Fokus unserer Arbeit. Wir messen und analysieren weltweit die Kundenzufriedenheit aller Hosting Kunden von 1&1 und aller Hosting Schwesterfirmen. Aus unseren Analysen leiten wir gemeinsam mit unseren Business Partnern Projekte ab, um die Kundenzufriedenheit zu steigern und tragen dadurch maßgeblich zum Unternehmenserfolg bei. Als Werkstudent unterstützen Sie das Customer Research Management Team bei der Messung und Analyse der Kundenzufriedenheit unter Verwendung von quantitativen Analysen mit Big Data Technologien.

  • Sie führen explorative Analysen zur Kundenzufriedenheit mit Big Data Technologien und Datamining Techniken durch.
  • Sie analysieren Kundenfeedbacks mittels Textmining.
  • Sie übernehmen die Aufbereitung der Reporting KPIs und Daten aus kontinuierlichen Umfragen zur Kundenzufriedenheit.
  • Sie erstellen unternehmensweite Reports und stellen die Qualität der Daten in Reports sicher.
  • Sie unterstützen Projekte in unserem Team und übernehmen Teilprojekte.

Das wünschen wir uns:

Sie befinden sich in einem Studium der Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftswissenschaften, Ingenieurswissenschaften, Informatik oder einem vergleichbaren Studiengang.

  • Sie haben erste Erfahrungen in der Datenanalyse und mit statistischen Methoden.
  • Sie besitzen idealerweise Grundkenntnisse über Statistik- und Analyse-Softwares, z.B. SPSS, SAS, R, SQL oder Python.
  • Sie verfügen über eine analytische Denkweise und eine hohe Zahlenaffinität sowie einen sicheren Umgang mit Microsoft Office, insbesondere PowerPoint und Excel.
  • Sie besitzen sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse.
  • Sie sind zuverlässig, sorgfältig, teamfähig und arbeiten eigenverantwortlich.

Ich möchte mich jetzt online bewerben
Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird die männliche Sprachform verwendet. Dies impliziert jedoch keine Benachteiligung anderer Geschlechter, sondern soll im Sinne der sprachlichen Vereinfachung als geschlechtsneutral zu verstehen sein.
[en]English Version