1&1 Jobangebot
Für unseren Standort in München suchen wir ab sofort eine/n:

Teamleiter Windows Clients Development (m/w/d) - für unsere Marken WEB.DE und GMX

Kennziffer: MU-MHai-1808070

Das sind Ihre Aufgaben:

Wir entwickeln die erfolgreichsten Free Mail-Dienste Deutschlands - GMX und WEB.DE - mit über 30 Millionen aktiven Usern und suchen Sie als Leiter unseres Windows Clients Development Teams. Ein eingespieltes Team mit Spaß an der Technik und eine tolle Arbeitsatmosphäre erwarten Sie. Bei uns können Sie mit den neuesten Tools und Devices arbeiten und spannende Themen vorantreiben.

  • Mit Ihrem Team entwickeln Sie unsere Windows Phone und Windows 10 Mail Apps weiter und stellen diese auf Universal Apps (UWP) um.
  • Kernkomponente unserer Cloud-Strategie ist das Windows Sync Tool, das Sie mit neuen Ideen und Ihrem technischen Know-how weiter auf den Kurs der Marktführerschaft bringen.
  • Sie entwickeln Ihr Team weiter und bauen es nach den Unternehmens- und Marktanforderungen aus.
  • Mit dem Produktmanagement konzipieren Sie neue Produkte und neue Produktkomponenten.
  • Sie sind kompetenter Ansprechpartner für interne Auftraggeber und andere Teams.

Das wünschen wir uns:

Als Teamleiter "Windows Clients Development" vereinen Sie klassische Führungsaufgaben mit der technischen Expertise eines Senior Developers. Sie haben Spaß an Softwareentwicklung und Führung und möchten Ihr Team weiter voran bringen. Sie bringen Folgendes mit:

  • Langjährige Erfahrung in der Windows-Programmierung mit C# und Visual Studio oder vergleichbare Erfahrungen im Java-Umfeld.
  • Mit der Leitung von IT-Projekten und Entwicklerteams sind Sie bestens vertraut. Neben der fachlichen Leitung hatten Sie bereits auch disziplinarische Verantwortung.
  • Sie sind kommunikationsstark, überzeugend und durchsetzungsfähig.
  • In agilen Entwicklungsprozessen sind Sie zu Hause.
  • Ihnen macht es Spaß, Ihre Mitarbeiter zu motivieren und als selbstorganisiertes Team weiterzuentwickeln.

Ich möchte mich jetzt online bewerben
Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird die männliche Sprachform verwendet. Dies impliziert jedoch keine Benachteiligung anderer Geschlechter, sondern soll im Sinne der sprachlichen Vereinfachung als geschlechtsneutral zu verstehen sein.
[en]English Version